Fotografie–Grundlagen: Drittel-Regel–Rule of third

Drittel-Regel, Anlehnung an den Goldenen Schnitt

 

Drittel-RegelAls Drittel Regel wird eine sehr einfache aber dennoch effektive Gestaltungsregel in der Fotografie bezeichnet die an dem Goldenen-Schnitt anlehnt.

Dabei werden zwei waagerechte und zwei senkrechte Linien durch das Foto gezogen. So wird das Foto gedanklich in neun gleich Große Teile geschnitten. Viele Kameras und Mobiltelefone unterstützen das einblenden von Hilfslinien, anhand dessen können bestimmte Objekte im Foto so ausgerichtet werden, dass Sie an einem Schnittpunkt liegen.

 

 

Es gibt die Theorie, dass markante Objekte die mittig im Foto platziert sind, oft als statisch, langweilig und uninteressant erscheinen. In meinem Beispiel ist das Hauptmotiv der Wind Mast.

Drittel-Regel_nicht_eingehalten

Damit die Fotos harmonisch wirken, blende ich die Hilfslinien ein und lege das Hauptmotiv in den rechten Bereich. Dabei sollte das Objekt an den Schnittpunkten oder entlang der Hilfslinien platziert werden.

Drittel-Regel-2

Bei Städten, Landschaften etc. solltet ihr darauf achten den Horizont ins obere Drittel zu schieben. Hier z.B. habe ich ca. 1/3 Wolken und ca. 2/3 von London fotografiert.

Drittel-Regel-3

Es muss nicht immer ganz genau passen, die Regel sollte euch als Hilfe dienen, kann aber bewusst gebrochen werden Smiley.

Probiert es mal aus Zwinkerndes Smiley .

Alle Artikel zur Grundlagen: Fotografie Grundlagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.