Spiegelreflexkamera Histogramm

Fotografie-Grundlagen für DSLR Neulinge und Fotografie Anfänger-Histogramm

Das Histogramm sieht man immer wieder, ob auf der Kamera oder anschließend in der Bildbearbeitung. Mithilfe des Histogramm lassen sich Fotos direkt auf dem Display der Kamera beurteilen.

Doch wie liest man so ein Histogramm eigentlich?

Genau das möchte ich euch in diesen Artikel näher bringen.

Das Histogramm ist vergleichbar mit einer Statistik die für die verteilung der der Helligkeit in einem Foto zuständig ist. Die meisten Kameras bieten eine zuschaltbare Histogramm an. Das ist besonders Sinnvoll bei einer simulierter Belichtung.

Das Histogramm wird mit 256 Zahlen benannt. Bedeutet, 100 % Schwarz ist gleich 0 und 100% Weiß ist gleich  255. Die Zahlen dazwischen (1 – 254) benennen die Werte dazwischen. Das Klingt zunächst recht kompliziert, ist es aber nicht. Prüfe des Öfteren nach Fotos das Histogramm auf dem Display deiner Spiegelreflexkamera. Ist das Histogramm rechts weit ausgeschlagen, ist das Foto „Überbelichtet“, ist das Histogramm links ausgeschlagen ist dieses „Unterbelichtet“.

Siehe folgende Beispiele

Beispiel Überbelichtet:

überbelichtet2Sieht euer Histogramm ist etwa so oder ähnlich aus, dann sind die größten Teile eures Fotos sehr hell und weiß. Viele Details und Strukturen gehen verloren. Es bietet sich an die Verschlusszeit und oder die Blende anzupassen.
Von Highkey-Fotos, spricht man wenn eine überbelichtete Aufnahme mit Absicht erstellt worden ist. Ein solches Foto ist sehr hell und soll gerade dadurch seine Ausdruckskraft bekommen.

 

 

Überbelichtet1

 

 

 

 

 

Beispiel Unterbelichtet

unterbelichtet2Sieht euer Histogramm ist etwa so oder ähnlich aus, dann sind die größten Teile eures Fotos sehr dunkel und schwarz. Auch hier solltet Ihr die Verschlusszeit und oder die Blende anzupassen. Falls nicht möglich einen höheren ISO wählen.
Von Low-Key Fotos, spricht man dagegen wenn eine unterbelichtete Aufnahme mit Absicht erstellt worden ist. Auch solche Fotos haben oft eine ganz eigene Stimmung.

 

 

unterbelichtet1

 

 

 

 

 

Beispiel richtig belichtet:

richtig-belichtet2Sieht euer Histogramm ist etwa so oder ähnlich aus, dann sind die meisten Details gut zu erkennen. Das Foto ist weder unter – noch überbelichtet.

 

 

 

 

 

 
richtig-belichtet1

 

 

 

 

 

 

Alle Artikel zur Grundlagen: Fotografie Grundlagen

Viel Spaß beim Fotografieren Smiley

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.