Reisebericht – San Francisco

San Francisco – Reisebericht und Erfahrungen

Auf unserem Routetrip durch die Westküste (Unsere Route) von Amerika planten wir einige Tage in San Francisco eoin. Wir hatten uns im Vorfeld ein Hotel nähe Fisherman Wharf gebucht. Die Hotel Zimmer waren ausreichend groß und waren mit Kühlschrank, Mikrowelle und Wasserkocher ausgestattet. Des Weiteren standen Parkplätze direkt am Hotel für 25$ pro Tag zur Verfügung.

Top Sehenswürdigkeiten in San Francisco

Golden Gate Bridge

Das Symbol von San Francisco die „Golden Gate Bridge“. Die Hängebrücke ist das Symbol der Stadt und auch für die Vereinigten Staaten von Amerika. Mit einer Länge von 2,7 km und einer Spannweite von 27,5 m war die Golden Gate Bridge bis 1964 die längste Hängebrücke der Welt. Die Wartung der Brücke erfolgt mithilfe von zwei angestellten Malern, die das ganze Jahr damit beschäftigt sind die Brücke vom Rost zu befreien und neu zu lackieren.

    

Alamo Square

Alamo Square ist besonders bekannt durch einer Reihe viktorianischer Häuser, die auch Panted Ladies gennant werden. Die Fernsehserie wie „Full House“ ist teilweise in dieser Häuserreihe gedreht werden. Ebenfalls sehr prachtvoll und sehenswert ist auch die Häuserzeile an der Steiner Street, dort wurde z.B. Mrs Daughtfire gedreht.

Lombart Street

Die Lombard Street ist sehr lang. Sie ist eine der Straßen mit den häufigsten Kurven und verläuft vom Telegraph Hill über den Presidio bis hin zur Golden Gate Bridge. Die Lombard Street ist die kurvenreichste Straße der Welt und hat ein Gefälle von 27 Prozent.

Cable Cars

Nach der Golden Gate Bridge wohl die bekannteste und beliebteste Sehenswürdigkeit von San Francisco. Seit über Hundert Jahren fährt man in der Stadt mit der Cable Car. Heute sind noch drei Cable Car spuren im Betrieb, die werden größenteils von Touristen genutzt.

Alcatraz

Die Insel Alcatraz liegt aber direkt in in der Buch von San Francisco. Alcatraz ist bekannt durch verschiedene Filme und wird auch „The Rock“ genannt. In der Zeit zwischen 1933 und 1963 diente Alcatraz als Hochsicherheitsgefängnis. Es sollte das einzige Gefängnis sein, aus dem man nicht ausbrechen kann. Unter den Gefangen befanden sich so bekannte Gangster wie Al Capone, Robert Franklin Stroud, Machine Gun Kelly oder der deutsche Spion Erich Gimpel.Heute inzwischen ist die Insel Alcatraz ein Touristenziel und sehr bekannt.

 

Pier 39 & Fisherman’s Wharf

Direkt an der Bucht ist Fishermans Warf. Dort sind viele Restaurants, Geschäfte und Seelöwen. Fishermans Warf ist nicht weit von Alcatraz entfernt, vom Pier hat man einen tollen Blick auf das damalige Gefängnis.

Twin Peaks

Twin Peaks werden zwei Hügel genannt. Von dort hat man eine tolle Aussicht auf die ganze Stadt. Die Twin Peaks können gut zu Fuß erreicht werden, alternativ mit der Linie 37. 

Was brauche ich für San Francisco

Reiseführer von Marco Polo
– Unterschiedliche Kleidung, dass Wetter ist sehr wechselhaft
– Gutes Schuhwerk
– Kamera

Klima – Beste Reisezeit

Juni – Oktober. Durch das ganzjährig milde Klima der Stadt ist San Francisco das ganze Jahr ein schönes Reiseziel.An Kaliforniens Küste kann es im Sommer angenehm warm sein, wobei eine kühle Meeresbrise weht und kühle Nebelwolken hängen bleiben,  durch die die Temperatur auf etwa 15 °C sinkt. Dann wird es Zeit, Ihren Pulli und/oder die wasserdichte Jacke auszupacken.

 Hotel

Unser Unterkunft war Travelodge by Fisherman’s Wharf, Super ausgestattet und nur wenige Meter von Fisherman´s Wharf und der Lombard Street entfernt. Des Weiteren war ein bewachter Parkplatz dabei. Frühstück gab es leider nur in Form von abgepackten Törtchen und Coffee to go, was uns aber nicht weiter störte. 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.