Reisebericht – Las Vegas

Las Vegas – Sin City Reisebericht und Erfahrungen

Die größte Stadt im Bundesstaat Nevada ist Las Vegas. Bekannt in erster Linie durch Casinos, Glücksspiel, Events und Shows. Die Stadt zieht Touristen das ganze Jahr wie ein Magnet an.
Start und Ende unserer 3-Wöchigen Rundreise durch Kalifornien war Las Vegas. Die Stadt sollte jeder mal gesehen haben ob man Glücksspiel mag oder nicht, es ist einfach der Wahnsinn.

Top Sehenswürdigkeiten in Las Vegas

Las Vegas Strip

Las Vegas kann man gut zu Fuss erkunden. An dem Las Vegas Strip ist Hotel an Hotel. Du überquerst die Straße durch kleine Brücken oder gehst durch die Casinos. Nachts ist der Strip voller Touristen die das Flimmern und den Glamour der Stadt genießen.
Die Hotels und Casinos sind alle einem speziellen Thema gewidmet. So z.B. das Venetian, du fühlst dich wie in Venedig. Du kannst mit der Gondel durch den Kanal fahren oder direkt neben dem Kanal eine Pizza essen.

  

Weitere lohnenswerte Hotels sind das Excalibur, dort waren wir die ersten Nächte. Es sieht aus wie ein Disney Schloss. Ein riesen Casinso, diverse Restaurants, Shops und mehrere Pools lassen keine Wünsche auf.

Ebenfalls lohnen sich die Shows am Mirage Hotel. Dort bricht in regelmäßigen Abständen ein Vulkan aus. Das Bellagio bietet gigantische Wasserspiele und auch aus dem Film Hangover bekannte Cesars Palace kann man bewundern.
Vom nachgebauten Eiffelturm hast du einen tollen Ausblick auf den Strip. Das Luxor Hotel mit Sphinx und Pyramide oder das New York mit nachgebauter Skyline von New York bietet Las Vegas für jeden etwas.

 

 

Volcano

Der Vulkan vor dem Mirage ist tagsüber friedlich umringt von Palmen und anderen tropischen Pflanzen. Nach Einbruch der Dämmerung bricht der Vulkan alle 15 Minuten aus. Dabei wird Wasser (Lava) in die Luft geschleudert, dazu spielt dramatische Musik und Feuerbälle kommen mithilfe von Pyrotechnik ins Spiel. 

 

Bellagio Fountains

Die Fountains am Bellagio gehören zu den schönsten Attraktionen in Las Vegas. Die ca. 300m lange Wasserorgel im See spielt zu klassischen Musikstücken mit Licht und Wasser unterschiedliche Tänze. Die Wasserspiele können mehrmals täglich gratis vor dem Hotel angeschaut werden. 

 

Fremont Street 

Die Fremont Street ist nach dem Las Vegas Boulevard (Strip) die bekannteste Straße. Hier sind die bekannten Hotels Golden Gate und Golden Nugget. Die Fremont Street ist teilweise überdacht und bietet eine beeindruckende Lichtshow & Live Musik. Am Abend ist es eine riesige Partymeile, das Dach ist mit LEDs versehen und dient als Videoleinwand. 

 

Stratosphere Tower Las Vegas

Mit 350m das größte freistehende Bauwerk westlich des Mississippi ist auf jeden Fall ein Besuch Wert. Der Eintritt kostet ca. 30$ mit dem Las Vegas Explorer Pass. Du hast einen gigantischen Ausblick auf Las Vegas. Des Weiteren sind oben drei Attraktionen die den Nervenkitzel nach oben treiben. Der Big Shot hat eine Höhe von 49m es wirken 4g auf den Fahrer, an der Spitze ist man kurz schwerelos. Nervenkitzel pur.

 

Hoover Dam

Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in der näheren Umgebung von Las Vegas ist der Hoover Dam. Die Staumauer ist 221m hoch und 379m lang. In der Mitte des Staudamm verläuft die Grenze zwischen Nevada und Arizona. Der Hoover Dam versorgt Las Vegas mit Strom und sauberem Trinkwasser.

 

Las Vegas Sign

Welcome to Fabulous Las Vegas ist ein beleuchtetes Schild auf dem Mittelstreifen des Las Vegas Boulevard. Täglich lassen sich hunderte Besucher vor dem Schild fotografieren. Somit muss man mit Wartezeiten rechnen wer ein Foto vor dem Schild möchte. 

 

Valley of Fire

Eine Stunde von Las Vegas entfernt liegt das Valley of Fire mit seinen eindrucksvollen roten Felsformationen. Im Sommer können die Temperaturen auf über 40°c ansteigen. Es ist zu empfehlen das Valley früh am morgen oder am späten Nachmittag zu besuchen. 

 

Death Valley

 

Was brauche ich für Las Vegas

  • Reiseführer von Marco Polo
  • Sonnenbrille
  • Sonnencreme
  • Badehose
  • Kamera
  • Asperin, für nach langer Nacht  😉 

Klima – Beste Reisezeit

Las Vegas ist umgeben von einer steinigen Wüstenlandschaft. Dementsprechend ist das Klima trocken und warm. Die beste Reisezeit ist von März bis Mai und von September bis Ende Oktober dann ist es weder zu warm noch zu kalt. Im Winter von November bis Februar liegen die Temperaturen tagsüber bei 15°c – 20°c, Nachts sinken die Temperaturen bis auf 0°c. Im Hochsommer steigen die Temperaturen bis auf 40°c im Schatten.

Sparen in Las Vegas

Explorer Pass: Mit diesem Pass bekommst du für zahlreiche Attraktionen kostenlosen oder vergünstigen Eintritt. Den Explorer Pass für Las Vegas bekommst du entweder für 3, 5 oder 7 Attraktionen.

Attraktionen die im Pass enthalten sind:

  • Stratosphere Observation Deck
  • Hop-On Hop-Off Bus Las Vegas 
  • CSI: The Experience Tour
  • Hoover Dam Tour
  • Vegas Rockstar Club Tour
  • Vegas! The Show
  • Madame Tussauds Las Vegas
    mehr…

Couponhefte: Couponhefte sind in Amerika sehr beliebt. Schau hier und sicher dir einige Rabatte. travelvegas.com/coupons/

Hotel

Wir waren beim ersten Aufenthalt in Las Vegas im Excalibur, das Hotel hat uns sehr gut gefallen. Große Pool Anlage, Parkplätze, Wlan und vieles mehr….

Beim zweiten Aufenthalt waren wir im Holiday Inn Resort direkt gegenüber vom High Roller. Das Resort überzeugt durch eine voll ausgestattete Küche, 5 Pools, Minigolf Anlage, Fitnesscenter und vieles mehr. Die Anlage liegt nicht direkt am Strip, somit ist es ruhiger und man kann gut entspannen.

 

In den meisten Hotels aber auch außerhalb findet man die berühmt berüchtigten Wedding chapels die Heiratswilligen keine Wünsche offen lassen.

 

Ein Gedanke zu „Reisebericht – Las Vegas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.