Test: Tamron 18-270mm F/3,5-6,3 Di II VC PZD

Das 18-270mm Objektiv von Tamron

Mit knapp 300€ ist das 18-270mm Objektiv der Marke Tamron ein günstiges Reiseobjektiv. Doch was kann man für den Preis erwarten?
Nachdem auspacken des Tamron 18-270mm Objektiv, war ich positiv überrascht wie klein es im “Lock” Zustand im Vergleich zum Kit Objektiv 18-55mm ist. Das Objektiv hat ca. ein Gewicht von 600 Gramm. wird es kompett ausgefahren wird die Linseneinstellung um ca. 9cm ausgefahren, dabei verlagert sich der Kameraschwerpunkt dabei massiv nach vorne.

Tamron 18-270mm
links: Nikon 18-55mm – rechts: Tamron 18-270mm

Tamron bietet zu dem Objektiv eine großzügige 5-Jahresgarantie (vorausgesetzt das Produkt wird bei Tamron registriert). Ebenfalls wir eine Sonnenblende mitgeliefert was bei dem Preis keineswegs üblich ist. Das Objektiv ist aus Plastik gefertigt, es macht jedoch einen sehr guten und hochwertigen Eindruck, der Zoom Ring sowie der Fokusring lassen sich dank einer gummierten geriffelten Oberfläche gut bewegen.

Der Autofokus ist mit dem Piezo-Drive System ausgestattet. Der Fokus ist dadurch sehr leise und funktioniert zuverlässig. Die Geschwindigkeit des Autofokus ist in ähnlich wie beim Kit Objektiv (zu mindestens gefühlt).  Anbetracht des günsitgen Preises ist die Lichtstärke bei vollen Zoom mit f/6,3 okay, die stärken liegen aber doch im hellen Bereich.
Die Brennweite ist mit 18-270mm angegeben, hier habe ich einige Testaufnahmen von ca. 370m Entfernung gemacht.

50-270mm – ISO 100 – f /7,1

Test Tamron 18-270mm
50mm – ISO 100 – f /7,1
Test Tamron 18-270mm
70mm – ISO 100 – f /7,1
Test Tamron
200mm – ISO 100 – f /7,1
Test Tamron 18-270mm
270mm – ISO 100 – f /7,1
Test Tamron 18-270mm
200% Vergrößert

 

50-270mm – ISO 100 – f /11

Test Tamron 18-270mmTest Tamron 18-270mmTest Tamron 18-270mmTest Tamron 18-270mmTest Tamron 18-270mmTest Tamron 18-270mm

50-270mm – ISO 400 – f /11

Test Tamron 18-270mm ISO 400 - 270mm - f/ 6,3
ISO 400 – 270mm – f/ 6,3
ISO 400 - 85mm - f/ 6,3
ISO 400 – 85mm – f/ 6,3
ISO 400 - 185mm - f/ 6,3
ISO 400 – 185mm – f/ 6,3

Fazit:

Das Objektiv hat einen Lock Schalter der das Objektiv bei 18mm festsetzt. Bei Amazon bin ich darauf gestoßen das der Tubus sich selbst aus-/einfährt. Dies kann ich so nicht bestätigen.

Gut gefällt mir die Flexibilität von dem Objektiv, ständiges Objektiv wechseln auf Reisen entfällt ;). Im Macro Bereich arbeitet das Objektiv ab ca. 50cm zuverlässig und liefert positive Ergebnisse.
Nicht so gut gefällt mir das die Fotos am Rand nicht 100% scharf wirken, es sei denn man blendet sehr ab. Ebenso sind die Fotos etwas Kontrast schwach. Dazu kommt das die Brennweite von 270mm nicht erreicht wird, mein NIKON 70-200mm ist nur minimal weiter entfernt.

Insgesamt kann ich das Objektiv nur bedingt empfehlen. Preis / Leistung sind für ein Reiseobjektiv okay. Größe, Gewicht und flexibilität gefallen mir sehr gut, ebenso der Bildstabilisator und der Autofokus. Optimale Ergebnisse konnten mit Blendeneinstellungen zwischen 8 und 11 erreicht werden. Dazu schwachen Farben, der fehlende Kontrast sowie die Brennweite hinterlassen bei mir jedoch einen gemischten Eindruck

 

Ein Gedanke zu „Test: Tamron 18-270mm F/3,5-6,3 Di II VC PZD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.